Adipoisitas Selbsthilfegruppe Amper-Lech

Profilbild der Selbsthilfegruppe Adipoisitas Selbsthilfegruppe Amper-Lech

Ansprechpartner: Christian Echter
Telefon: +49 (0)171 23 78 068
Email: mail@shg-amper-lech.de
Gründungsjahr: 2020
Internet: http://www.shg-amper-lech.de

Adresse

Adipoisitas Selbsthilfegruppe Amper-Lech
SHG Amper-Lech
Schloßweg 3
82299 Türkenfeld

Anfahrt


Wir treffen uns:

Immer letzen Dienstag um 19:00 Uhr!
Zur Sicherheit telefonisch erfragen unter: 0171 - 23 78 068

Über uns

Die Adipositas Selbsthilfegruppe Amper-Lech (SHG) dient ausschließlich zum Informations- und Erfahrungsaustausch extrem übergewichtiger Menschen mit einem BMI über 30. Die Hilfe zur Selbsthilfe steht an erster Stelle. Die SHG wird als offene Gruppe verstanden. Volljährige Personen, die konventionell abnehmen wollen sind ebenso willkommen, wie die Personen, die eine bariatrische Operation wünschen oder bereits haben. Angehörige und im Umfeld Betroffene dieses Personenkreises werden ebenfalls in Begleitung von extrem Übergewichtigen/krankhaft Übergewichtigen in die SHG aufgenommen. Die SHG verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung. Die Selbsthilfegruppe ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die SHG Amper-Lech bezweckt die Unterstützung und Information von Patienten mit extremen Übergewicht, krankhafter Fettleibigkeit, sowie deren Familien, im Bemühen um eine adäquate Diagnostik, Therapie, Nachsorge, sowie alle mit der Erkrankung zusammenhängenden psychischen und körperlichen Folgen bzw. Begleiterscheinungen. Die SHG-Mitglieder/Teilnehmer werden rein ihre eigenen Erfahrungen einbringen. Der Zweck der SHG soll insbesondere erreicht werden durch regelmäßige monatliche Treffen, Austausch über elektronische Medien, sowie gemeinsame Thementage. Informationen für Betroffene, einer Verlinkung relevanter Organisationen. Organisation des Erfahrungsaustausches zwischen Betroffenen. Öffentlichkeitsarbeit (Plakate, Flyer) zur Publizierung dieser Krankheit. Gelegentliche Vorträge von Fachkräften.
Fragen Sie hier unverbindlich an:

* Pflichtfelder